Donnerstag, 2. Juli 2015

7/12 Blick von unser kleinen Farm

Zack... schon wieder den 3. verpasst und damit den 1/12 Blick von Tabea.
Hier also die Bilder vom 2. mit schöner Abendsonne.

Der Rhododendron ist wieder verblüht.
Der wilde Wein an der Scheune erweist sich als ziemlich hartnäckig. Wir dachten wir haben alle "Zuleitungen" gekappt, aber irgendwo muss sich doch noch eine Ader verstecken.



Auch hier ist der Rhododendron wieder verblüht. Somit kehren wir zurück zur monatlich, gleichen Ansicht. Ich glaube ich werde diese Perspektive auch einstellen, bzw den Blick demnächst ein bischen auf die Einfahrt lenken. Das allerdings auch erst dann, wenn absehbar ist, dass wir Zeit haben die Einfahrt neu zu gestalten.



Auch hinten hat sich nicht viel getan, außer
das wir das Spielzeug mal wieder von A nach B geschifftet haben.




Ich zeig euch mal den Fortschritt in unserer neuen Küche.
Zum Vergleich... das hier unten ist der Sachstand am 10 April

Irgendwie ein bisschen deprimierend, dass wir nicht mehr geschafft haben... :(

Mittwoch, 1. Juli 2015

Motti zum Zweiten und Dritten

Hach, Motti find ich einfach toll.
 Da ich aus zwei Erwachsenenjeans insgesamt vier Kinderhosen zuschneiden konnte kommen hier Motti No. 2 und No.3.
 No. 2 einmal am lebenden Modell.






Vorne und Hinten wird die Hose von einer tollen Sternenappli verziert. Die Idee habe ich mir von Kirsten gemopst. Ja in der Tat nur die Idee. Zwar stellt Kirsten freundlicherweise auch die Stickdatei kostenlos zur Verfügung, allerdings hatte ich keine Lust die Stickmaschine aufzubauen und so habe ich die Appli mit der Nähmaschine und Dreifachstich genäht.


In Ermangelung des neuen Minimodells hier nochmal die Motti No.2 und Motti No.3 im direkten Größenvergleich.




Ich melde mich dann Anfang nächsten Jahres nochmal mit Fotos am Modell, denn die Motti No.3 habe ich in Gr 62 genäht.

Bis dahin verlinke ich mich mal sowohl bei der Meidlisache als auch bei Made for Boys, denn ich finde die Hose ist eindeutig Unisextragbar, oder?

Sonntag, 21. Juni 2015

Doodel-Day #5

Ich habe angefangen die Doodels mal zusammen zu setzen.




2m x 1,4m ist wirklich groß. 
Ich komme gerade ins Schwanken ob ich meine Ursprungsplanung wohl beibehalte?? 
Beim Zusammennähen ist mir nämlich aufgefallen, dass das Elidas vierter Quilt werden würde, wohin gegen das neue Baby noch gar keinen hat....

Samstag, 20. Juni 2015

Sahneschnittchen

Blogg dein Buch hat mir die Gelegenheit gegeben euch das Buch Sahneschnittchen, schicke Schnitte zum Selbernähen in den Größen 46-56 von Silke Türck vorzustellen. Es ist im EMF-Verlag erschienen.


Ich finde ja das Buch ist ein wirkliches Sahneschnittchen.
Schon die Tunika auf dem Cover finde ich total toll.

Aber fange ich von vorne an.

Das Buch hat 176 Seiten und ist somit viel dicker als ich erwartet habe.
Die ersten 21 Seiten befassen sich mit einer Einführung ins Nähen und werden von einem ausgiebigen Glossar am Ende des Buches ergänzt. Ich weiß, das klingt jetzt ein bisschen blöd, aber mich nervt es langsam das jedes Näh-Buch mit einer Einführung ins Nähen beginnt. Was ist eine Nähmaschine.... was braucht man alles zum Nähen... etc. Das sind dann die Seiten die ich immer überschlage. Hierfür gibt es zahlreiche andere Bücher, die sich extra mit diesem Thema beschäftigen.

Das nächste Kapitel wiederum ist gerade für Nichmodelmaßdamen, deren Maße doch an der ein oder anderen Stelle von den theoretischen Schnittmustermaßen abweichen sehr interessant.
Es wird ausgibt mit vielen, vielen Bildern erklärt wie man den Schnitt auf seine Figur anpassen kann.


Sehr gut gefällt mir, dass die Bilder, naja sagen wir mal, sehr realistisch gestaltet sind :)

Insgesamt enthält das Buch acht Grundschnitte, aus denen über 20 verschiedene Kleidungsstücke entstehen könnten. Von Blusen, Hose, Rock, Kleid, Jacken und Tunika ist alles enthalten. Es wäre also möglich sich Anhand des Buches einmal komplett neu einzukleiden.
 Wie schon gesagt hat es mir die Tunika Katha besonders angetan. Leider ist sie nicht Schwangerschaftsbauch geeignet, so das ich wohl noch ein bisschen mit dem Nähen warten muss. 

Den Rock Catharina mag ich auch gerne leiden.
Zu jedem der Schnitte gibt es übrigens eine sehr detailliere Bildanleitung. Zwischen den Bildanleitungen versteckt sich noch der ein oder andere Spezialtipp, wie man z.B. einen nahtverdeckten Reißverschluss einnäht. Das finde ich praktisch, denn das ist etwas was ich immer und immer wieder vergesse.

Bei den Modells die in dem Buch abgebildet sind, handelt es sich sympathischer Weise ebenfalls um Damen aus der Bloggerwelt. Genauer gesagt um vier Bloggerinen aus der Plus-Size Blogger Szene.
Im Hinteren Teil des Buches kann man jeweils ein kleines Interview und die Blogadresse der Damen finden. Ich finde schade das die Mädels fast alle selber nicht nähen. Es hätte mich interessiert direkt ein Statement von einem Selbermacher im Buch zu finden.

Die Schnitte sind alle komfortabel im PDF Format, zum selber-ausdrucken auf CD beigelegt.

Fazit:
Ein sehr tolles Buch.
Es ist auch für Nähanfänger sehr geeignet, da die Schnitte nicht all zu kompliziert sind und, wie schon erwähnt, dank der ausführlichen Bildanleitung sehr gut erklärt werden.
Ich habe mir vorgenommen mindestens drei der Modelle in Stoff umzusetzen und diese, sofern die Passform stimmt, zu meinen Grundschnitten zu machen.

Ich werde jetzt gleich mal schauen gehen ob schon Andere aus unserem illustren Kreis etwas aus diesem Buch genäht haben, denn wie schon gesagt, muss ich leider noch mindestens sechs Monate warten bis es sich für mich lohnt, etwas aus dem Buch zu nähen.

Freitag, 19. Juni 2015

Doodel-Day #4

Heute mal wieder etwas gedoodeltes..

Aktueller Status:

48 Doddels von 364 gestickt // es fehlen noch 316
198 Doodels von 364 entworfen // es fehlen noch 166
ca 50 Sashingquadrate von 2106 zugeschnitten und 0 verarbeitet....

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...